Schulanfang an der Brechtener Grundschule

Der Schulanfang stellt nicht nur für die zukünftigen Schulanfänger und ihre Eltern, sondern auch für unsere Schule etwas ganz Besonderes dar. Denn mit der Einschulung, den neuen Eindrücken und den ersten Schulwochen werden häufig die Einstellungen der Kinder zur Schule und zum Lernen nachhaltig geprägt. Deshalb versuchen wir, den Kindern einen besonders schönen, harmonischen und freudvollen Einstieg in ihre Schullaufbahn zu ermöglichen.

 

Ein neuer Anfang macht Spaß

Unter dieser Überschrift erhalten die Eltern der neuen Lernanfänger kurz vor den Sommerferien eine Schrift, die ihnen einen Einblick in unser Schulleben ermöglichen soll.

Den ersten Kontakt zur Grundschule aber knüpfen die Eltern in Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Kindergärten bereits während eines Informationsabends ca. 2 Jahre vor dem Schulbeginn ihrer Kinder (Informationsabend für die Eltern der 4jährigen Kinder). Zentrales Thema dieses Informationsabends ist die Schulfähigkeit. Eltern werden wesentliche Aspekte vorgestellt und praktische Tipps und Hilfen gegeben, um Kinder auf diesem Weg gezielt fördern zu können.

Wie in Dortmund seit Jahren üblich, findet die Anmeldung der Schulanfänger dann im November jeden Jahres statt. Durch Aushang in den Kindergärten bzw. durch Anschreiben vergeben wir Termine. Die zukünftigen Schulanfänger durchlaufen eine Anmeldediagnostik in den  Bereichen Wahrnehmung, Sprache, Mathematik und Motorik. Den Abschluss der Anmeldung bildet ein Gespräch der Erziehungsberechtigten mit der Schulleitung. Hier werden den Erziehungsberechtigten unsere ersten Eindrücke aus der Diagnostik vorgestellt. Sollte sich weiterer Handlungsbedarf ergeben, so wird ein zusätzlicher Beratungstermin vereinbart.

Eltern von Schülern, die auf dem Weg zur Schulfähigkeit noch Förderbedarf erkennen lassen, werden in einem Brief über Möglichkeiten der zusätzlichen Förderung ihres Kindes informiert. Diese Empfehlungen werden mit den Beobachtungen der Erzieherinnen der Kindertageseinrichtungen abgeglichen, um Veränderungen deutlich zu machen bzw. um weitere Hilfen anzubieten.

Schüler mit unzureichenden Kenntnissen in der deutschen Sprache nehmen noch vor der Einschulung an einem verpflichtenden Sprachkurs im Zeitraum Februar bis Juni teil.

Für jede Schülerin und jeden Schüler des kommenden ersten Jahrgangs wird eine Mappe angelegt, in der alle wichtigen Informationen zusammengetragen werden.

Dazu zählen:

  • Personalbogen
  • Ergebnisse der Diagnostik in der Anmeldewoche
  • Ergebnis der schulärztlichen Untersuchung und deren Empfehlungen
  • falls erforderlich: Unsere Förderempfehlungen vom Dezember
  • falls erforderlich: Gemeinsame Auswertung mit den KiTas


Kurz vor den Sommerferien werden die Eltern zu einem Informationsabend in die Schule eingeladen und lernen bei dieser Gelegenheit die zukünftige Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer ihres Kindes kennen. Die Kinder selbst besuchen einige Monate vor dem Schulanfang mit ihren Kindergartengruppen eine Klasse des laufenden ersten Schuljahres und nehmen am Unterricht teil. Der Kontakt zu den vier Kindergärten in Brechten wird jedes Jahr vor der Schuleingangsphase intensiviert. Dazu verabreden sich die zukünftigen Klassenlehrerinnen mit den Kindergärtnerinnen zu einem Gespräch und lernen dabei möglicherweise "ihre" Kinder kennen. Damit die Vorfreude auf den ersten Schultag noch gesteigert wird, verschickt die Schule Briefe bzw. kleine Hefte an die Kinder.

Darin stellen sich die künftigen Klassenlehrerinnen vor, eventuell werden das "Klassentier", die genaue Bezeichnung der Klasse und die Namen der übrigen Kinder erwähnt. Nebenbei fordern Bilder und Texte die Lernanfänger auf, Seiten in dem Heft zu "bearbeiten" oder zu gestalten (z.B. ein Ausmalbild bis zum Schulbeginn: Teile einer Raupe, Mini-Mäuse, etc.) und einen Brief oder ein Foto an die Klassenlehrerin zu senden. Die von den Kindern gemalten Briefe und Bilder können vor dem Einschulungstag im Klassenraum aufgehängt werden, so dass die Kinder bereits in ihrer zukünftigen Lernumgebung etwas Vertrautes wieder finden.

Nach oben

Evinger Str. 600
44339 Dortmund
Tel: 0231 - 80 02 27
Fax: 0231 - 728 09 98
Bürozeiten: Mo-Fr, 8.00 - 12.30
Offener Ganztag
Tel.: 0231 - 225 27 64

Zweigstelle:
Am Birkenbaum 35
Tel: 0231 - 80 17 65
Fax: 0231 - 22 52 766
Spiele-Galaxie:
Tel.: 0152 - 07 40 64 87


News

13.12.2017

2d im Dezember in Aktion

2D im Dezember in Aktion - Weihnachtsfeier/ Waffelkekse backen/ Ein Tag mit Emma im...


Termine

Fr, 22.Dez.2017

Letzter Schultag/Gottesdienst

Unterricht für alle Klassen von 8:00 - 1 mehr...

So, 24.Dez.2017

Weihnachtsferien


Mo, 08.Jan.2018

Erster Schultag

Am ersten Schultag ... mehr...