Ausflug in den Zoo (2. Jahrgang)


Am Donnerstag, den 5.03.20 haben die Kinder des zweiten Jahrgangs den Dortmunder Zoo besucht.

Mit einem Bus von der Stadt ging es los. Im Zoo angekommen, warteten schon die Lehrer der „Grünen Schule“ auf uns.

Diese beiden kannten sich natürlich besonders gut aus und haben uns zu den interessanten Stellen im Zoo geführt. Dadurch war es so, dass die einzelnen Klassen unterschiedliche Tiere in ihren Gehegen besichtigt haben. Die Klasse 2b war besonders beeindruckt von der Geschichte des kleinen Orang-Utans Yenko. Die Zeit im Zoo verging sehr schnell, zum Glück spielte das Wetter mit und wir konnten nach 2 Stunden Lernzeit im Zoo trockenen Fußes die Heimreise antreten.

Hier sind ein paar Eindrücke der Kinder aus der Klasse 2b:

Am Donnerstag, 5.03.20 war ich mit meiner Klasse im Zoo. Dort haben wir einen Baby Affen gesehen, der nur einen Arm hatte. Er hieß Yenko. Wir haben Kondore gesehen. Ihre Flügel sind so lang wie zweieinhalb Kinder. Wir waren bei den Kamelen. Die können 2 Höcker haben oder 1 oder 0. Die Kängurus können mit einem Sprung 12 m weit und 3m hoch springen. Wir waren im Amazonas Haus. Da waren Schlangen, Spinnen, Krokodile, Ameisn, Schildkröten und vieles mehr.

Es war richtig gut im Zoo.

von Leonie

Wir waren am Donnerstag, den 5.03.2020 im Dortmunder Zoo. Als erstes waren wir bei den Flamingos. Der Mann hat gesagt, dass die Flamingos rote Paprika essen und so werden die Flamingos pink. Wir waren sogar bei den Kamelen und durften in eine Box fassen, in der Kamelfell war. Wir waren auch bei Yenko, dem Orang-Utan. Da haben wir die Geschichte von Yenko gehört. Bei Yenkos Geburt ist Yenkos Mutter gestorben. Dann wurde Yenko adoptiert von einer anderen Affenmutter. Da war da noch ein anderer Orang-Utan. Als Yenko seinen Arm durch das Gitter gesteckt hat, hat der Orang-Utan seinen Arm abgebissen.

Der Besuch im Zoo war schön.

von Lea S.

Am Donnerstag waren wir im Zoo. Da haben wir zwei Kamele gesehen. Beide hatten zwei Höcker. Dann  waren wir im Amazonas Haus. Dort haben wir Wasserschlangen, normale Schlangen und eine Vogelspinne gesehen. Danach sind wir zum Affenhaus gegangen. Da haben wir einen Orang-Utan gesehen. Er heißt Yenko. Er war lustig, aber leider hatte ein anderer Affe seinen Arm abgebissen.

Als letztes wollten wir die Kängurus sehen, aber die Kängurus waren nicht da. Dafür haben wir gesehen, wie hoch und wie weit die Kängurus springen können.

von Ilyas

Wir waren im Affengehege bei den Orang-Utans. Da haben wir Yenko gesehen. Seine Mutter ist nach der Geburt gestorben. Dann hat ihn eine Adoptivmutter aufgenommen. Sie war mit einem Orang-Utan Mann verheiratet. Dem Mann gefiel das nicht, dass sich seine Frau immer um Yenko gekümmert hat.

Yenko hat seine Hand durch den Zaun gesteckt. Dann kam Yenkos Adoptivpapa und hat ihm den Arm abgebissen. Am gleichen Tag musste Yenko operiert werden.

von Dana

Weitere Bilder finden Sie im internen Bereich der Homepage.


Evinger Str. 600
44339 Dortmund
Tel: 0231 - 80 02 27
Fax: 0231 - 728 09 98
Bürozeiten: Mo-Fr, 8.00 - 12.30
Offener Ganztag
Tel.: 0231 - 225 27 64

Zweigstelle:
Am Birkenbaum 35
Tel: 0231 - 80 17 65
Fax: 0231 - 22 52 766
Spiele-Galaxie:
Tel.: 0152 - 07 40 64 87

Schulsozialarbeiterin
Frau Beer
Tel:  0231 - 225 27 67
Handy: 0178 - 160 60 02
E-Mail: beer-brechten@gmx.de

News

11.03.2020

Absage Schulveranstaltungen

Da die Unsicherheit im Umgang mit dem Corona-Virus momentan sehr groß ist, werden alle...


Termine

Mo, 30.Mär.2020

ABGESAGT: Sichtveranstaltung "Mein Körper gehört mir"

ABGESAGT: Am Montag, 30.03.2020, um 20 mehr...

Do, 02.Apr.2020

VERSCHOBEN: Klassenpflegschaft 3. Jahrgang

VERSCHOBEN auf den 23.04.! Um 19.00 Uhr mehr...

Fr, 03.Apr.2020

Letzter Schultag/ABGESAGT: Gottesdienst

Am letzten Schultag vor den Osterferien mehr...